Behandlung und Diät bei kalkhaltiger Cholezystitis

Kalkhaltige Cholezystitis ist eine Erkrankung der Gallenblase. Es ist mit einer Reizung und Entzündung des Organs verbunden, die durch die Bildung von Steinen aus Cholesterin, Galle und Kalziumkristallen verursacht wird. Daher bedeutet kalkhaltige Cholezystitis nicht nur eine Behandlung, sondern auch eine spezielle Diät.
Die Krankheit hat in 90% der Fälle eine chronische Form, die sich regelmäßig akut entwickelt. Laut Statistik tritt die kalkhaltige Cholezystitis jedes Jahr häufiger auf, und die Zahl der Patienten mit dieser Diagnose nimmt ständig zu.

Symptome

Die chronische Form der Krankheit geht mit anhaltenden dumpfen Schmerzen im rechten Hypochondrium einher, die das rechte Schulterblatt, die Schulter und den Hals betreffen können. Akute scharfe Schmerzen, die einer Gallenkolik ähneln, treten einige Zeit nach der Einnahme von fetthaltigen, salzigen und frittierten Lebensmitteln, Alkohol und Fast Food auf und verschwinden allmählich. Manchmal gibt es ein Gefühl der Bitterkeit im Mund, Übelkeit und ein bitteres Aufstoßen.

Diagnose

Die folgenden Methoden werden zur Diagnose einer kalkhaltigen Cholezystitis verwendet:

  • Ultraschalluntersuchung.
  • Sonographie.
  • Stuhlanalyse.
  • Palpation des rechten Hypochondriums.
  • Untersuchung von Leberblutproben.
  • Einen Patienten interviewen und eine Anamnese machen.
  • Pankreasenzymanalyse.
  • Orale oder intravenöse Cholezystographie.
  • Symptome von Murphy, Ortner-Grekov, Mussi-Georgievsky.
In einigen Fällen können perkutane transhepatische Cholangiographie, RCP, CT, MRT, Radionukliddiagnostik und sogar EKG (mit kardialgischer Form) erforderlich sein.

Ursachen der Krankheit

Der Hauptgrund für das Auftreten einer kalkhaltigen Cholezystitis ist das Auftreten von Steinen im Lumen der Gallenblase. Dies ist auf Veränderungen in der Zusammensetzung und im Gleichgewicht der Galle zurückzuführen: Kristallisation des Cholesterins, Stagnation der Sekretion unter Zusatz einer entzündlichen Komponente, beeinträchtigter Abfluss der Galle.

Die Bildung von Steinen wird durch verschiedene Faktoren erleichtert:

  • Reduzierte Immunität.
  • Akute Virushepatitis.
  • Auslassung innerer Organe.
  • Pathologie der Bauchspeicheldrüse.
  • Stress und Stress.
  • Erbliche Veranlagung.
  • Arteriosklerose der Arterien und Schädigung der Gallenblase.
  • Einige Krankheiten, einschließlich Pankreatitis, Helminthen.
  • Verletzung oder Folge einer Bauchoperation.
  • Geringe körperliche Aktivität, Bewegungsmangel und Sportmangel.
  • Häufiger und übermäßiger Verzehr von Fast Food, fett, gebraten, geräuchert, kohlenhydratreichen Lebensmitteln.
  • Unsachgemäße Ernährung (Fasten, enge Diäten und Monodiäten, lange Pausen zwischen den Mahlzeiten), die zu einem Mangel an Vitaminen und Nährstoffen führt.
  • Fehlfunktionen des endokrinen Systems (Diabetes mellitus, Wechseljahre, Schwangerschaft, Fettleibigkeit, hormonelle Medikamente und längerer Gebrauch oraler Kontrazeptiva).

Wie behandelt man?

Nach der Diagnose der Krankheit wird eine spezielle Diät verschrieben.
Zuvor besteht die Hauptaufgabe der Ärzte darin, die Schmerzen des Patienten zu lindern..

In der akuten Form wird der Patient ins Krankenhaus eingeliefert, bei chronischen Patienten reicht manchmal eine ambulante Behandlung aus, die Bettruhe und Antibiotika umfasst.

Nachdem das Schmerzsymptom gelindert ist, können zusätzlich Physiotherapie und Bewegungstherapie erforderlich sein..

Bei einer kalkhaltigen Cholezystitis wird bei einem chirurgischen Eingriff der betroffene Teil der Gallenblase oder das gesamte Organ entfernt. In beiden Fällen wird eine von drei Hauptmethoden angewendet:

  1. Offene Cholezystektomie.
  2. Laparoskopie.
  3. Perkutane Cholezystektomie.

Manchmal ist es ratsam, bei großen Abmessungen in der Regel die Methode des Zerkleinerns von Steinen anzuwenden.

Die Richtigkeit der medizinischen Ernährung mit kalkhaltiger Cholezystitis

Akute Form

Bei der akuten Form der Krankheit wird die sparsamste Diät verschrieben.

In den frühen Tagen wird ein vollständiger Ausschluss von Lebensmitteln empfohlen. In den ersten 3 Tagen können Sie nur schwachen Tee, eine Hagebuttenbrühe und verdünnte natürliche Säfte trinken. Anschließend werden nach und nach Lebensmittel mit Ausnahme mechanischer und chemischer Reizstoffe eingeführt (Diät Nr. 5B)..

Diät bedeutet, nur Gerichte aus der Liste zu essen:

  1. Weizenbrot oder Cracker.
  2. Geriebenes Gelee, Kompotte und Gemüsesäfte.
  3. Leichte Hafer-, Reis- und Grießsuppen.
  4. Leichtes Gemüse, Fruchtpüree auf Wasser ohne Butter.
  5. Eine kleine Menge mageres gekochtes Fleisch, Fisch, Hüttenkäse.
  6. Flüssiger Reispüree und Haferflocken mit Milch.

Chronische Exazerbation

Bei chronisch kalkhaltiger Cholezystitis wird immer eine spezielle Diät verschrieben. Die Hauptanforderungen dafür sind: das Prinzip der fraktionierten Ernährung (4-5 mal täglich) und die Gesamtzahl der Kilokalorien täglich nicht mehr als 2000.

Es wird empfohlen, folgende Lebensmittel und Getränke auszuschließen:

  • süßes Soda;
  • Alkohol;
  • Fast Food;
  • Pralinen;
  • fettige, würzige, süße und salzige Lebensmittel;
  • Margarine;
  • Zucker.

In die Ernährung müssen Sie Folgendes einbeziehen:

  • gekochtes Hähnchen- und Kaninchenfleisch;
  • gedünsteter oder gekochter Seefisch;
  • frisches oder gedämpftes Gemüse;
  • Früchte;
  • Pflanzenfett;
  • frischer Rübensaft;
  • fettarme Brühe (Gemüse- oder Sekundärfleisch);
  • Getreide;
  • Mineralwasser (wie von einem Arzt empfohlen).

Eigenschaften für Baby

Wenn sich die kalkhaltige Cholezystitis bei einem Kind verschlimmert, wird empfohlen, auch die Bettruhe zu beobachten und im rechten Hypochondrium Erkältung anzuwenden. Rufen Sie einen Krankenwagen.

Es ist verboten, Schmerzmittel und Lebensmittel einzunehmen, aber die Verwendung von warmem Tee oder Kompott ist erlaubt.

Bei Kindern wird eine konservative und chirurgische Behandlung angewendet, und die Operation wird nur für komplizierte Kurse verschrieben.

Die konservative Behandlung umfasst:

  1. Empfang von pflanzlichen Heilmitteln.
  2. Verschreibung einer therapeutischen Diät.
  3. Mineralwasseraufbereitung.
  4. Spa-Behandlung.
  5. Physiotherapie (Diathermie, UHF, Induktothermie, Schlammtherapie, Anwendungen mit Ozokerit oder Paraffin).
  6. Einnahme von Medikamenten (Antibiotika, Anthelminthika, krampflösende Mittel, Choleretika, Hepatoprotektoren, Vitamine).

Die Ernährung für die Krankheit bei Kindern ähnelt der eines Erwachsenen. Die ersten 2 Tage werden überhaupt nicht zum Essen empfohlen. Dann werden Schleimsuppen, flüssiges Getreide, Gemüsepürees, Mousses und Gelees sowie Kompotte in die Ernährung aufgenommen.

Ausgeschlossen sind Fast Food, fetthaltige, frittierte und salzige Lebensmittel, Süßigkeiten (Eis, Gebäck, Kuchen), Nüsse und Pilze, geräuchertes Fleisch, Soda, reduzierte die Menge an Salz und frischem Brot auf ein Minimum (es wird durch Cracker oder getrocknetes Brot ersetzt)..

Suppen mit Gemüsebrühe, gekochtem Fleisch (außer Schweine- und Lammfleisch) und fettarmem Fisch, Hüttenkäse, Gemüse (außer Radieschen, Knoblauch, Spinat und Frühlingszwiebeln), Eiweiß, Obst und getrockneten Früchten sowie Pflanzenöl sind in der Ernährung willkommen..

Der Verbrauch von Sauerrahm wird reduziert, aber ein wenig fettarmer Käse und Milchprodukte (Kefir, Joghurt) schaden nicht. Kaffee und Kakao verboten.

Für Erwachsene

Die Behandlung der kalkhaltigen Cholezystitis bei Erwachsenen zielt darauf ab, das Schmerzsymptom zu lindern, Steine ​​zu zerstören und einen Rückfall zu verhindern. Abhängig von den Merkmalen des Verlaufs und der Manifestation der Krankheit werden Behandlungsmethoden ausgewählt, in einigen Fällen wird die Behandlung mit alternativen Methoden verordnet. Es wird auch empfohlen, die Lebensweise zu überdenken, die motorische Aktivität zu steigern und gleichzeitig zu essen. Rauchen und Trinken sind zunächst ausgeschlossen.

Speisen und Getränke sollten warm sein, um die Schleimhäute nicht zu reizen. Salz und Gewürze werden am besten beseitigt oder minimiert..

Es ist besser, ein wenig zu essen, aber oft (ungefähr 1 Mal in 3 Stunden) ungefähr 1,5 Liter Wasser pro Tag zu trinken.

Nützliches Video

Weitere Informationen zur Cholezystitis finden Sie im folgenden Video:

Eine kalkhaltige Cholezystitis mit angemessener und rechtzeitiger Behandlung bringt keine schwerwiegenden Komplikationen mit sich. Der Hauptfehler der Patienten besteht häufig darin, dass die Ernährung nur während der Exazerbationsperiode eingehalten wird. Nachdem die Schmerzen verschwunden sind, kehren nicht die gesündesten Gerichte für einen geschwächten Verdauungstrakt wieder zur Ernährung zurück. Schlechte Gewohnheiten, nervöse Arbeit und häufiger Stress, Übergewicht, Unterernährung - all diese Faktoren führen zur Entwicklung einer kalkhaltigen Cholezystitis. Mit sorgfältiger Aufmerksamkeit für Ihren Körper wird die Krankheit Sie umgehen. Wir sind was wir essen.

Diät gegen Cholezystitis

Eine spezialisierte medizinische Ernährung ist eine der wichtigen Komponenten bei der Behandlung aller gastroenterologischen Erkrankungen, einschließlich Cholezystitis. Die Ernährung einer Person, die an dieser Pathologie leidet, sollte in ausreichenden Mengen alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien enthalten, die Auswirkungen des Entzündungsprozesses verringern und den normalen Gallenfluss fördern.

Die Hauptprinzipien der Diät für Cholezystitis

Die vollwertige Verdauung von Nahrungsmitteln im menschlichen Körper erfolgt unter dem Einfluss von Magensaft, Pankreas- und Gallenzymen. Daher erweist es sich bei Störungen der Gallenblasenfunktion als unmöglich. Eine unsachgemäße und irrationale Ernährung in der Pathologie des hepatobiliären Systems führt zu Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.

Das Hauptziel der Diät ist es, den funktionellen Rest der Organe des hepatobiliären Systems sicherzustellen, unangenehme Symptome zu stoppen und den Heilungsprozess zu beschleunigen..

Um die richtige Ernährung zu finden, ist es wichtig, die Prinzipien der therapeutischen Ernährung bei Cholezystitis zu kennen:

  • Sie müssen oft in kleinen Portionen essen. Zu den üblichen drei Mahlzeiten pro Tag müssen Sie Snacks hinzufügen. Essen in kleinen Portionen stimuliert den Magen-Darm-Trakt, verhindert die Verdickung der Galle und die Bildung von Stauungen.
  • Das Regime ist äußerst wichtig. Sie müssen zu bestimmten Zeiten in regelmäßigen Abständen essen. Snacks für unterwegs sollten vermieden werden..
  • Es ist notwendig, alle würzigen, fettgeräucherten und eingelegten Lebensmittel von der Ernährung auszuschließen, da diese Lebensmittel zu einer Verschlechterung und zur Entwicklung von Komplikationen führen können.
  • Die Menge an protein- und vitaminreichen Lebensmitteln sollte in der Ernährung erhöht werden.
  • Bei der Zusammenstellung einer Diät sollten Sie pflanzlichen Fetten den Vorzug geben, die den Cholesterinstoffwechsel normalisieren können und eine milde choleretische Wirkung haben.

Die Diät gegen Cholezystitis zielt darauf ab, den Verdauungsprozess im Körper des Patienten zu normalisieren, die Darmmotorik zu etablieren, den Ausfluss von Galle zu stimulieren und Stagnation und Steinbildung zu verhindern..

Der Spezialist bildet eine individuelle Diät basierend auf Ernährungsempfehlungen für Cholezystitis. Dies hängt von der Phase des Prozesses, dem Vorhandensein von Komplikationen, Begleiterkrankungen, der Verträglichkeit eines bestimmten Lebensmittels sowie von den Geschmackspräferenzen des Patienten ab.

Wie man mit akuter Cholezystitis isst

Die Ernährung bei akuten Entzündungen oder bei Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis zielt auf mechanische und chemische Schonung ab und sorgt für einen funktionellen Rest des Verdauungstrakts.

Die Diät für diese Pathologie setzt sich wie folgt zusammen:

  • Am ersten oder zweiten Tag einer Verschlimmerung der Krankheit empfehlen Experten, nur flüssige Getränke zu trinken. In kleinen Portionen dürfen warme Tees, Gelee, Wildrose und Mineralwasser ohne Gas getrunken werden.
  • Nach ein paar Tagen können Sie eine kleine Menge sanfter, geriebener Lebensmittel (schleimiges Haferflocken, Reis, Suppenpüree, Mousse) essen..
  • Wenn das Schmerzsyndrom gestoppt wird, werden gekochtes oder gedämpftes Fleisch (Huhn, Kalbfleisch), Fisch, fettarme Milchprodukte, Cracker und das gestrige Vollkornbrot in die Ernährung aufgenommen.

1-2 Wochen nach der Behandlung des akuten Prozesses wird dem Patienten eine spezielle Diät gegen Cholezystitis verschrieben, die vor der Genesung eingehalten werden muss.

Um Exazerbationen und Komplikationen zu vermeiden, sollten die Ernährungsgrundsätze lange eingehalten werden..

Welche Lebensmittel können nicht gegessen werden

Patienten mit chronischen Entzündungen der Gallenblase sollten keine Lebensmittel essen, die Magen und Darm reizen, den Magen-Darm-Trakt überlasten und Lebensmittel mit hohem Fett- und Cholesterinspiegel.

Es ist wichtig, die Ernährung einzuschränken oder vollständig auszuschließen:

  • gesättigte Fleisch- und Fischbrühen, Suppen (Hodgepodge);
  • fetthaltige Fleischprodukte - Grillen, Steaks, Schmalz in jeglicher Form und Innereien sind verboten;
  • gebratener, öliger, getrockneter und getrockneter Fisch;
  • Fast Food - Hamburger, Döner, Pommes, Cracker;
  • gekaufte Knödel, Knödel;
  • Bohnen- und Erbsengerichte, Mais, Linsen;
  • Pilze und Gerichte von ihnen (gebraten, gebacken, eingelegt, eingelegt);
  • Konservierung, Gurken, Gewürze;
  • Ketchup, Mayonnaise, Essig, Marinaden, Meerrettich, Senf;
  • Knoblauch und darauf basierende Saucen, Zwiebeln, Radieschen, Peperoni;
  • saure Beeren, Zitrusfrüchte;
  • Gebäck und Desserts (Kuchen, Gebäck, Kuchen, Gebäck);
  • Süßigkeiten - Buttercreme, Eis, Schokolade;
  • starker Kaffee, Tee, Energiegetränke;
  • Alkohol, darauf basierende Cocktails;
  • süßes Soda, alkoholfreie Getränke, saure Fruchtgetränke, Kompotte.

Häufiger Missbrauch dieser Produkte führt zu einer Überlastung des Verdauungssystems, zu einer Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis und zur Bildung von Komplikationen wie Gallensteinerkrankungen und obstruktivem Ikterus.

Allen Patienten mit Cholezystitis wird empfohlen, zuckerhaltige Produkte von der Ernährung auszuschließen. Der zulässige Zuckerkonsum, der nicht zu einer Verdickung der Galle und einer beeinträchtigten Gallensekretion führt, beträgt 50-60 Gramm pro Tag. Es enthält auch versteckten Zucker, der in Brot, Getreide, Joghurt und anderen Produkten enthalten ist. Daher wird empfohlen, dass Patienten mit einer Entzündung der Gallenblase fast alle süßen Lebensmittel ausschließen und Tee ohne Zuckerzusatz trinken.

Zulässige Produkte

Leicht verdauliche Produkte, die die Gallenausscheidung aktivieren und die Magen-Darm-Schleimhäute schonen, sollten die Grundlage für die Ernährung der Gallenpathologie bilden. Achten Sie darauf, Milchfette, Pflanzenöl sowie Lebensmittel zu haben, die reich an Magnesiumsalzen sind (Buchweizen, frisches Gemüse)..

Sie können verwenden:

  • fettarme Fleischprodukte (Huhn, Rindfleisch) in einem Eintopf, ohne Öl gebacken, gekocht oder gedämpft;
  • gebackener Fisch;
  • vegetarische Suppen, Brühen;
  • Getreide und Getreide, das lange gekocht werden muss (Reis, Haferflocken, Buchweizen);
  • Pasta;
  • Aufläufe, Pudding;
  • Vollkorn, Brot von gestern, Cracker, Kleie-Backwaren;
  • Eier (eines pro Tag), Proteinomeletts;
  • fettfreier Hüttenkäse, fettarme Sauerrahm, Joghurt ohne Zusatzstoffe, Kefir;
  • Pflanzenöl (Olivenöl, Leinsamen), das mit saisonalen Gemüsesalaten gewürzt werden sollte;
  • Gemüse - Tomaten, Rüben, Karotten, Gurken, Auberginen, Avocado;
  • Gemüse - Dill, Salat, Koriander, Petersilie, Rucola, Sauerampfer, Spinat und Zwiebeln sind am besten von der Ernährung ausgeschlossen;
  • Beeren und Früchte (Himbeeren, Birnen, Wassermelonen, Melonen), Obstsalate;
  • leicht gebrühter schwarzer und grüner Tee, schwacher Kaffee mit Milch, Kräuterkochungen, Gelee, ungesüßte Kompotte, Säfte;
  • Süßigkeiten in begrenzten Mengen - Pastille, Marshmallows, Honig.

Auf Empfehlung eines Arztes werden Joghurt mit Bifidobakterien in die Ernährung aufgenommen, um Mikroflora, Mineralwasser und Multivitaminkomplexe zu normalisieren. Achten Sie darauf, Lebensmittel zu essen, die reich an Vitamin B und C sind (Fleisch, frisches Obst, Gemüse).

Medizinische Kantine und heilendes Mineralwasser gegen Cholezystitis dürfen nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes getrunken werden. Die unabhängige Auswahl und Ernennung von Mineralwasser für sich selbst führt nicht nur zu einer Verbesserung des Zustands, sondern kann auch die Gesundheit schädigen.

Nützliches Mineralwasser

Patienten mit Cholezystitis wird während der Remission empfohlen, alkalisches Mineralwasser zu trinken, um Exazerbationen vorzubeugen - Borjomi, Essentuki 4 und 17, Smirnovskaya.

In der Pathologie des Verdauungstrakts gibt es bestimmte Regeln für das Trinken von Mineralwasser:

  • Sie müssen nur warme Flüssigkeit trinken, da kaltes Wasser einen Krampf der glatten Muskeln verursachen und zu einer Stagnation der Galle führen kann.
  • Der Präventionskurs dauert 2 Wochen - 21 Tage.
  • Sie müssen 3 Mal am Tag Wasser trinken, indem Sie 1 Stunde vor einer Mahlzeit langsam nippen.
  • Zu Beginn der Behandlung wird empfohlen, jeweils 100 ml Mineralwasser zu sich zu nehmen, um dann das Flüssigkeitsvolumen zu erhöhen.

Viele Experten empfehlen, in den frühen Tagen einer Verschlimmerung der Grunderkrankung kein Mineralwasser zu trinken. Bei gleichzeitiger Pankreatitis oder hyperacider Gastritis nehmen einige Ärzte alkalisches Mineralwasser in das Behandlungsschema der akuten Cholezystitis auf.

Wichtig! Vor dem Trinken von Wasser muss unbedingt Gas aus der Flasche freigesetzt werden. Kohlendioxid reizt die Schleimhaut des Verdauungstrakts und beeinflusst dadurch den Verdauungsprozess negativ..

Beispiele für Tagesrationen

Die tägliche Ernährung wird vom Arzt oder vom Patienten unter Berücksichtigung seines Alters, seiner Größe und seines Körpergewichts sowie seiner körperlichen Aktivität vorbereitet. Auf dieser Grundlage werden unter Berücksichtigung des täglichen Kaloriengehalts sowie der Anteile an Proteinen, Lipiden und Kohlenhydraten die Hauptmahlzeiten und Snacks gebildet.

Frühstück

  • Haferflocken oder Hirse mit Huhn, Arztwurst;
  • Aufläufe, Käsekuchen, Pudding;
  • Vareniki;
  • Grieß;
  • Spaghetti.

Mittagessen

  • Buchweizen, Dampfkoteletts, Fleischbällchen;
  • Hirse, Hühnerbrust ohne Öl;
  • Gemüsesuppe, Reis mit Fleisch;
  • Kartoffelpüree, gebackener Fisch;
  • Suppe, gekochtes Rindfleisch;
  • Pilaw, Gemüsesalat.

Abendessen

  • Krapfen, Joghurt oder Milch;
  • fettarmer Fisch mit Gemüse gebacken;
  • Buchweizenbrei, Würstchen;
  • Spaghetti mit Käsesauce, Tee mit Milch;
  • gedünstetes Gemüse, Eiweißomelett.

Essen

  • Obst, Obstsalate, Trockenfrüchte, 5 Stück Nüsse;
  • mit Pflanzenöl gewürzte Gemüsesalate;
  • Trocknen, trockene Kekse, Marshmallows, Tee, Fruchtgetränke, ungesüßte Säfte;
  • Sandwiches mit Vollkornbrötchen, Brühwurst und Käse;
  • fettarmer Quark mit Marmelade.

Die Getränke

  • leicht gebrühter Tee;
  • Kaffee mit Milch, Chicorée;
  • gedünstete Früchte, Gelee;
  • Hagebuttenkochung, auf Empfehlung eines Arztes - Abkochung der choleretischen Sammlung.

Die Ernährung sollte den täglichen Bedarf des Patienten an Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen vollständig decken. Es wird empfohlen, abwechslungsreich zu essen. Dies schützt Sie vor der Versuchung, etwas von der "verbotenen Liste" zu essen..

Für einen besseren Gesundheitszustand ist es notwendig, eine ausreichende Menge Flüssigkeit zu verwenden - 1,5-2 Liter pro Tag.

Das Video beschreibt die Anatomie der Gallenblase, die Ursachen der Cholezystitis, die Diagnose und Behandlung der Krankheit.

Ernährung bei kalkhaltiger Cholezystitis

Kalkhaltige Cholezystitis ist eine chronische Erkrankung, die mit der Bildung von Gallensteinen verbunden ist. Diese Formationen können eine glatte oder unebene Oberfläche haben und die Wände der Blase oder der Gallenwege verletzen. Darüber hinaus führen sie häufig zu einer Blockade der Gallenwege, was eine Indikation für eine Operation ist. Die Diät gegen kalkhaltige Cholezystitis wird vom Arzt gemäß den Ergebnissen der Untersuchung verschrieben und kann unterschiedliche Funktionen haben.

Wenn es sich um kleine Formationen handelt, deren Durchmesser die Größe der Gallenwege nicht überschreitet, können sie mit choleretischen Medikamenten entfernt werden. Bei großen Steinen ist es notwendig, den Grad der Gallenbildung zu verringern und deren Resorption zu stimulieren. Allgemeine Prinzipien, die für verschiedene Arten von Cholezystitis geeignet sind, sind in Diät 5 zur Behandlung der Leber und der Gallenwege beschrieben.

Die Entwicklung einer kalkhaltigen Cholezystitis und mögliche Komplikationen

Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase. Es kann sich aus verschiedenen Gründen entwickeln, einen infektiösen oder nicht infektiösen Ursprung haben. Alle Arten von Cholezystitis werden bedingt in zwei Kategorien unterteilt:

  • nicht kalkhaltig - nicht mit der Bildung von Steinen verbunden, entwickelt sich häufig, wenn eine Infektion von der Leber oder dem Darm ausgeht;
  • kalkhaltig - entsteht, wenn Steine ​​die Wände der Gallenblase reizen und Entzündungen verursachen.

Gallensteine ​​können verschiedene Ätiologien und chemische Strukturen aufweisen. Sie bestehen aus Cholesterin oder Pigmenten und können auch gemischt werden. Der Prozess der Steinbildung erfolgt in mehreren Stufen. Erstens ändert sich das Verhältnis der Menge an Cholesterin und seinen Lösungsmitteln - essentiellen Phospholipiden und Fettsäuren -. Dann wird die Galle dicker und sammelt sich in der Blase an, ohne einen freien Abfluss zu haben. Cholesterin kristallisiert zu Steinen verschiedener Größen und Formen. Steine ​​aus Gallenfarbstoffen (Bilirubin) werden auf ähnliche Weise gebildet, aber anstelle von Cholesterin ist ungebundenes Bilirubin die Hauptursache für ihre Struktur.

Akute Cholezystitis, die sich in Kombination mit einer Gallensteinerkrankung (Cholelithiasis) entwickelt, ist eine Gefahr für das Leben und die Gesundheit des Patienten. Steine ​​können die Wände der Gallenblase verletzen, wodurch ihr Inhalt in die Bauchhöhle fließt. Galle ist ein sehr giftiges Konzentrat und kann die Schleimhäute der inneren Organe reizen. Die Perforation der Gallenblasenwand mit einem Stein kann zur Entwicklung einer Bauchfellentzündung führen. Außerdem können große Steine ​​das Lumen der Gallenwege verstopfen und deren Wände verletzen..

Die Rolle der Ernährung bei der Behandlung der Krankheit

Die Behandlung von Cholezystitis ist ein Komplex von Maßnahmen, die notwendigerweise eine Diät implizieren. Der Zustand des Patienten stabilisiert sich, wenn alle Steine ​​vollständig aus dem Lumen der Gallenblase entfernt werden können. In einigen Fällen kann eine Gallensteinerkrankung nur durch eine Operation geheilt werden - Entfernung der Gallenblase. Vor und nach der Operation muss der Patient eine Diät einhalten, die es dem Körper ermöglicht, sich an neue Bedingungen anzupassen.

Eine diätetische Ernährung wird verschrieben, um die Leber und die Gallenblase zu entlasten, Schmerzen und Entzündungen zu lindern und zur Beseitigung von Steinen beizutragen. Einige Lebensmittel benötigen große Mengen an Galle, um sie zu verarbeiten, insbesondere solche, die tierische Fette enthalten. Zu dieser Gruppe gehören auch andere Gerichte, die wegen Cholelithiasis verboten sind. Die Diät sollte auf Nahrungsmitteln basieren, die leicht verdaulich sind und die Leber nicht belasten..

Der Zweck der klinischen Ernährung mit Steinläsion der Gallenblase:

  • Reduzieren Sie den Bedarf an Galle durch die Verwendung von leichten Diätnahrungsmitteln.
  • Verringerung der Gallenviskosität durch Senkung des Cholesterins;
  • Unterstützung der Leber und der Gallenwege mit Proteinen, Kohlenhydraten und Vitaminen;
  • Kontrollieren Sie gegebenenfalls den Ausfluss der Galle (wenn Analysen zeigen, dass sie stimuliert werden kann)..

Bei akuter kalkhaltiger Cholezystitis sind schmerzhafte Empfindungen akut und plötzlich. Der Patient spürt Schwere und Schmerzen im rechten Hypochondrium an der Stelle der Projektion von Leber und Gallenblase. Darüber hinaus können Übelkeit und Erbrechen, Darmstörungen und Fieber auftreten. Während dieser Zeit müssen Sie sorgfältig essen. Es ist besser, alle festen Lebensmittel auszuschließen und sich auf Suppen oder Kartoffelpüree zu beschränken. Diese Maßnahmen helfen, einen Schmerzanfall zu lindern und so schnell wie möglich zum normalen Verlauf zurückzukehren..

Die Grundprinzipien der Ernährung

Die Ernährung bei kalkhaltiger Cholezystitis ist eine einfache Regel, die in Verbindung mit Medikamenten oder zur Vorbereitung auf die Operation verschrieben wird. Die Diät beinhaltet die Einnahme von einfachen hausgemachten Gerichten, die aus einer kleinen Menge von Zutaten bestehen und ohne Fettzusatz zubereitet werden. Ärzte empfehlen, einige einfache Regeln zu befolgen, unabhängig von der Ursache der Cholezystitis und ihrem Stadium:

  • Teilen Sie die tägliche Nahrungsaufnahme in 5-6 kleine Portionen auf.
  • Es ist besser, Lebensmittel in kleine Stücke zu mahlen oder in einem Mixer zu zerdrücken, damit der Körper nicht viel Geld für seine Verarbeitung ausgeben muss.
  • Speisen und Getränke sollten nicht zu heiß oder zu kalt sein.
  • Es ist wichtig, nicht nur die Menge, sondern auch die Qualität der Lebensmittel zu überwachen und alle verbotenen Produkte ausnahmslos abzulehnen.

Gutes Essen mit kalkhaltiger Cholezystitis kann einfach, lecker und gesund sein. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Ernährung eine obligatorische therapeutische Maßnahme ist und für eine schnelle Genesung erforderlich ist. Zusätzlich müssen Sie möglicherweise entzündungshemmende Medikamente, krampflösende Mittel und Probiotika einnehmen, je nach Indikation.

Was kann ich mit Cholezystitis essen??

Die Diät gegen Cholelithiasis und chronische kalkhaltige Cholezystitis zielt darauf ab, das Gewebe der Leber und der Darmschleimhaut wiederherzustellen und den Ausfluss der Galle zu normalisieren. Zulässige Lebensmittel dürfen nicht gebraten werden. Es ist besser, sie im Wasserbad zu kochen oder zu kochen. Fügen Sie bei der Zubereitung von Gerichten keine unbekannten Gewürze hinzu und lagern Sie keine Saucen. Außerdem müssen Sie auf eine große Menge Salz und Zucker verzichten.

Ein Beispielmenü eines Patienten mit kalkhaltiger Cholezystitis besteht aus folgenden Komponenten:

  • Proteinprodukte in Form von magerem Fleisch oder Fisch, gekocht oder gedämpft;
  • Milchprodukte heimischen Ursprungs, ohne Zusatzstoffe und fettarm;
  • Getreide in der Zusammensetzung von Getreide oder ersten Gängen, Getreide kann unter Zusatz einer kleinen Menge Gemüse oder Butter hergestellt werden;
  • Gemüse und Obst (es ist ratsam, sie im Ofen zu backen und in roher Form nur gemäß den Anweisungen des Arztes zu verwenden, da sie den Ausfluss von Galle stimulieren);
  • mit Wasser verdünnte frische Fruchtsäfte (sie müssen zu Hause aus den Früchten gepresst werden, ohne dass Zucker, Farbstoffe, Konservierungsmittel und Aromen zugesetzt werden);
  • gekochtes Eiweiß oder als Teil von Omeletts (es wird nicht empfohlen, mehr als 1 Eigelb pro Tag zu verwenden, da diese eine Cholesterinquelle sind);
  • hausgemachte Trockenfrüchte, zuckerfrei und andere Zusatzstoffe;
  • Pflanzenöle sowie eine kleine Menge Butter (nicht mehr als 30 g pro Tag);
  • fettarmer Hüttenkäse.

Produkte können miteinander kombiniert werden und daraus komplette Gerichte zubereiten. Wenn Sie neue Produkte einführen, müssen Sie Ihr Wohlbefinden sorgfältig überwachen und sie ausschließen, wenn sie Schmerzen verursachen. Darüber hinaus ist es wichtig, in kleinen Portionen fraktioniert zu essen. Übermäßiges Essen führt auch zur Freisetzung von Galle in den Darm und zu einer Verschlechterung des Zustands. Alle Lebensmittelstücke müssen gründlich auf die Konsistenz von Kartoffelpüree gekaut werden, um die Verdauung im Darm zu erleichtern. Es wird auch empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken. Es ist besser, es einige Zeit nach der Hauptmahlzeit zu verwenden und es nicht mit Essen zu trinken. Aus Getränken werden gedünstetes Obst, schwacher Tee, Fruchtgetränke und Gelee gewonnen.

Verbotene Produkte

Richtiges Essen ist wichtig, um sich schnell zu erholen und Exazerbationen vorzubeugen. Wie bei jeder anderen therapeutischen Diät gibt es eine Liste verbotener Lebensmittel, die vollständig von der Diät ausgeschlossen werden müssen. Sie benötigen große Mengen an Galle für die Verdauung, belasten die Leber und können eine weitere Verschlimmerung der Krankheit hervorrufen.

Bei kalkhaltiger Cholezystitis ist es wichtig, auf folgende Gerichte zu verzichten:

  • Fast Food und kohlensäurehaltige Getränke;
  • fetthaltiges Fleisch aufgrund der großen Anzahl feuerfester Fette, schwer verdaulich;
  • roter und gesalzener Fisch sowie Kaviar;
  • Alkohol
  • Zucker in großen Mengen, auch als Teil von Säften;
  • fetthaltiges Fleisch und Fischbrühen, auch können sie nicht zur Zubereitung von Suppen verwendet werden;
  • nach Angaben - frisches Gemüse und süßes Obst;
  • Süßwaren, insbesondere solche, die mit viel Sahne und Zucker hergestellt wurden.

Das Backen aus Weizenmehl darf nicht frisch sein, aber Sie können Cracker herstellen und daraus essen. Blätterteig ist in jeder Form kontraindiziert. Gekaufte Saucen, Gewürze und Mayonnaise können aufgrund ihrer Zusammensetzung schädlich sein, ähnliche hausgemachte Produkte sind jedoch zulässig. Zum Beispiel kann Fleisch für die Nacht im Kefir belassen und morgens im Ofen gebacken werden. Joghurt und andere fettfreie Sauermilchprodukte werden zum Dressing von Gemüsesalaten verwendet.

Die Behandlung von kalkhaltiger Cholezystitis und Cholelithiasis ist ein langer Prozess, aber einige Patienten kommen ohne Operation aus. Es ist möglich, Steine ​​mit Hilfe bestimmter Medikamente aufzulösen und durch die Gallengänge zu entfernen, aber sie sind nur dann wirksam, wenn die Steine ​​klein sind. Große Steine ​​sind ein Hinweis auf die Operation zur Entfernung der Gallenblase. Die richtige Ernährung stabilisiert den Zustand des Patienten und verhindert die Entwicklung von Exazerbationen und Komplikationen. Die Empfehlungen sind nicht sehr streng, aber verbindlich. Einige Produkte (rohe Früchte und einige Beeren) sind je nach Größe der Steine ​​vom Arzt einzeln zugelassen oder verboten.

Was sollte die Diät für kalkhaltige Cholezystitis sein?

Behandlung und Diät bei kalkhaltiger Cholezystitis

Kalkhaltige Cholezystitis ist eine Erkrankung der Gallenblase. Es ist mit einer Reizung und Entzündung des Organs verbunden, die durch die Bildung von Steinen aus Cholesterin, Galle und Kalziumkristallen verursacht wird. Daher bedeutet kalkhaltige Cholezystitis nicht nur eine Behandlung, sondern auch eine spezielle Diät.

Symptome

Die chronische Form der Krankheit geht mit anhaltenden dumpfen Schmerzen im rechten Hypochondrium einher, die das rechte Schulterblatt, die Schulter und den Hals betreffen können. Akute scharfe Schmerzen, die einer Gallenkolik ähneln, treten einige Zeit nach der Einnahme von fetthaltigen, salzigen und frittierten Lebensmitteln, Alkohol und Fast Food auf und verschwinden allmählich. Manchmal gibt es ein Gefühl der Bitterkeit im Mund, Übelkeit und ein bitteres Aufstoßen.

Diagnose

Die folgenden Methoden werden zur Diagnose einer kalkhaltigen Cholezystitis verwendet:

  • Ultraschalluntersuchung.
  • Sonographie.
  • Stuhlanalyse.
  • Palpation des rechten Hypochondriums.
  • Untersuchung von Leberblutproben.
  • Einen Patienten interviewen und eine Anamnese machen.
  • Pankreasenzymanalyse.
  • Orale oder intravenöse Cholezystographie.
  • Symptome von Murphy, Ortner-Grekov, Mussi-Georgievsky.

Ursachen der Krankheit

Der Hauptgrund für das Auftreten einer kalkhaltigen Cholezystitis ist das Auftreten von Steinen im Lumen der Gallenblase. Dies ist auf Veränderungen in der Zusammensetzung und im Gleichgewicht der Galle zurückzuführen: Kristallisation des Cholesterins, Stagnation der Sekretion unter Zusatz einer entzündlichen Komponente, beeinträchtigter Abfluss der Galle.

Die Bildung von Steinen wird durch verschiedene Faktoren erleichtert:

  • Reduzierte Immunität.
  • Akute Virushepatitis.
  • Auslassung innerer Organe.
  • Pathologie der Bauchspeicheldrüse.
  • Stress und Stress.
  • Erbliche Veranlagung.
  • Arteriosklerose der Arterien und Schädigung der Gallenblase.
  • Einige Krankheiten, einschließlich Pankreatitis, Helminthen.
  • Verletzung oder Folge einer Bauchoperation.
  • Geringe körperliche Aktivität, Bewegungsmangel und Sportmangel.
  • Häufiger und übermäßiger Verzehr von Fast Food, fett, gebraten, geräuchert, kohlenhydratreichen Lebensmitteln.
  • Unsachgemäße Ernährung (Fasten, enge Diäten und Monodiäten, lange Pausen zwischen den Mahlzeiten), die zu einem Mangel an Vitaminen und Nährstoffen führt.
  • Fehlfunktionen des endokrinen Systems (Diabetes mellitus, Wechseljahre, Schwangerschaft, Fettleibigkeit, hormonelle Medikamente und längerer Gebrauch oraler Kontrazeptiva).

Wie behandelt man?

Nach der Diagnose der Krankheit wird eine spezielle Diät verschrieben.
Zuvor besteht die Hauptaufgabe der Ärzte darin, die Schmerzen des Patienten zu lindern..

In der akuten Form wird der Patient ins Krankenhaus eingeliefert, bei chronischen Patienten reicht manchmal eine ambulante Behandlung aus, die Bettruhe und Antibiotika umfasst.

Nachdem das Schmerzsymptom gelindert ist, können zusätzlich Physiotherapie und Bewegungstherapie erforderlich sein..

Bei einer kalkhaltigen Cholezystitis wird bei einem chirurgischen Eingriff der betroffene Teil der Gallenblase oder das gesamte Organ entfernt. In beiden Fällen wird eine von drei Hauptmethoden angewendet:

  1. Offene Cholezystektomie.
  2. Laparoskopie.
  3. Perkutane Cholezystektomie.

Manchmal ist es ratsam, bei großen Abmessungen in der Regel die Methode des Zerkleinerns von Steinen anzuwenden.

Die Richtigkeit der medizinischen Ernährung mit kalkhaltiger Cholezystitis

Akute Form

Bei der akuten Form der Krankheit wird die sparsamste Diät verschrieben.

In den frühen Tagen wird ein vollständiger Ausschluss von Lebensmitteln empfohlen. In den ersten 3 Tagen können Sie nur schwachen Tee, eine Hagebuttenbrühe und verdünnte natürliche Säfte trinken. Anschließend werden nach und nach Lebensmittel mit Ausnahme mechanischer und chemischer Reizstoffe eingeführt (Diät Nr. 5B)..

Diät bedeutet, nur Gerichte aus der Liste zu essen:

  1. Weizenbrot oder Cracker.
  2. Geriebenes Gelee, Kompotte und Gemüsesäfte.
  3. Leichte Hafer-, Reis- und Grießsuppen.
  4. Leichtes Gemüse, Fruchtpüree auf Wasser ohne Butter.
  5. Eine kleine Menge mageres gekochtes Fleisch, Fisch, Hüttenkäse.
  6. Flüssiger Reispüree und Haferflocken mit Milch.

Chronische Exazerbation

Bei chronisch kalkhaltiger Cholezystitis wird immer eine spezielle Diät verschrieben. Die Hauptanforderungen dafür sind: das Prinzip der fraktionierten Ernährung (4-5 mal täglich) und die Gesamtzahl der Kilokalorien täglich nicht mehr als 2000.

Es wird empfohlen, folgende Lebensmittel und Getränke auszuschließen:

  • süßes Soda;
  • Alkohol;
  • Fast Food;
  • Pralinen;
  • fettige, würzige, süße und salzige Lebensmittel;
  • Margarine;
  • Zucker.

In die Ernährung müssen Sie Folgendes einbeziehen:

  • gekochtes Hähnchen- und Kaninchenfleisch;
  • gedünsteter oder gekochter Seefisch;
  • frisches oder gedämpftes Gemüse;
  • Früchte;
  • Pflanzenfett;
  • frischer Rübensaft;
  • fettarme Brühe (Gemüse- oder Sekundärfleisch);
  • Getreide;
  • Mineralwasser (wie von einem Arzt empfohlen).

Eigenschaften für Baby

Wenn sich die kalkhaltige Cholezystitis bei einem Kind verschlimmert, wird empfohlen, auch die Bettruhe zu beobachten und im rechten Hypochondrium Erkältung anzuwenden. Rufen Sie einen Krankenwagen.

Es ist verboten, Schmerzmittel und Lebensmittel einzunehmen, aber die Verwendung von warmem Tee oder Kompott ist erlaubt.

Bei Kindern wird eine konservative und chirurgische Behandlung angewendet, und die Operation wird nur für komplizierte Kurse verschrieben.

Die konservative Behandlung umfasst:

  1. Empfang von pflanzlichen Heilmitteln.
  2. Verschreibung einer therapeutischen Diät.
  3. Mineralwasseraufbereitung.
  4. Spa-Behandlung.
  5. Physiotherapie (Diathermie, UHF, Induktothermie, Schlammtherapie, Anwendungen mit Ozokerit oder Paraffin).
  6. Einnahme von Medikamenten (Antibiotika, Anthelminthika, krampflösende Mittel, Choleretika, Hepatoprotektoren, Vitamine).

Die Ernährung für die Krankheit bei Kindern ähnelt der eines Erwachsenen. Die ersten 2 Tage werden überhaupt nicht zum Essen empfohlen. Dann werden Schleimsuppen, flüssiges Getreide, Gemüsepürees, Mousses und Gelees sowie Kompotte in die Ernährung aufgenommen.

Ausgeschlossen sind Fast Food, fetthaltige, frittierte und salzige Lebensmittel, Süßigkeiten (Eis, Gebäck, Kuchen), Nüsse und Pilze, geräuchertes Fleisch, Soda, reduzierte die Menge an Salz und frischem Brot auf ein Minimum (es wird durch Cracker oder getrocknetes Brot ersetzt)..

Suppen mit Gemüsebrühe, gekochtem Fleisch (außer Schweine- und Lammfleisch) und fettarmem Fisch, Hüttenkäse, Gemüse (außer Radieschen, Knoblauch, Spinat und Frühlingszwiebeln), Eiweiß, Obst und getrockneten Früchten sowie Pflanzenöl sind in der Ernährung willkommen..

Der Verbrauch von Sauerrahm wird reduziert, aber ein wenig fettarmer Käse und Milchprodukte (Kefir, Joghurt) schaden nicht. Kaffee und Kakao verboten.

Für Erwachsene

Die Behandlung der kalkhaltigen Cholezystitis bei Erwachsenen zielt darauf ab, das Schmerzsymptom zu lindern, Steine ​​zu zerstören und einen Rückfall zu verhindern. Abhängig von den Merkmalen des Verlaufs und der Manifestation der Krankheit werden Behandlungsmethoden ausgewählt, in einigen Fällen wird die Behandlung mit alternativen Methoden verordnet. Es wird auch empfohlen, die Lebensweise zu überdenken, die motorische Aktivität zu steigern und gleichzeitig zu essen. Rauchen und Trinken sind zunächst ausgeschlossen.

Speisen und Getränke sollten warm sein, um die Schleimhäute nicht zu reizen. Salz und Gewürze werden am besten beseitigt oder minimiert..

Es ist besser, ein wenig zu essen, aber oft (ungefähr 1 Mal in 3 Stunden) ungefähr 1,5 Liter Wasser pro Tag zu trinken.

Ungefähre Ernährung bei kalkhaltiger Cholezystitis: Grundprinzipien und Merkmale

Die Ernährung soll den Mangel an Energie und Baumaterial für das Körpergewebe ausgleichen.

Im Krankheitsfall müssen Sie jedoch Ihren gewohnten Essstil mit der am besten geeigneten Diät ändern. Das Behandlungsmenü kann das Wohlbefinden erheblich verbessern und hilft, Verschlimmerungen der Krankheit zu vermeiden.

In unserem Artikel erfahren Sie mehr über die Grundprinzipien der therapeutischen Ernährung bei kalkhaltiger Cholezystitis (in ihrer akuten und chronischen Form), einem ungefähren Diätmenü zur Behandlung von Cholelithiasis, sowie über deren Vor- und Nachteile.

Diätoptionen

Abhängig vom Grad der Organfunktionsstörung bei der Krankheit wird eine therapeutische oder sparsame Diät angeboten..

Für Menschen mit chronischer kalkhaltiger Cholezystitis wird in der Zeit zwischen den Exazerbationen eine Diät verschrieben - Tabelle Nr. 5. Dies ist die Grundnahrung für alle Patienten mit chronischen Schäden an Leber und Gallenblase..

Mit Exazerbationen oder der Zugabe von Cholelithiasis wird Tabelle Nr. 5a eingeführt. Es ist für einen ernsteren Zustand ausgelegt und impliziert daher spürbare Einschränkungen sowohl bei der Auswahl der Produkte als auch bei der Art ihrer Herstellung.

allgemeine Charakteristiken

Das Ziel der Diät bei kalkhaltiger Cholezystitis ist es, die Verschwendung von Galle zu verbessern und ein sparsames Regime der Leber sicherzustellen.

Um die Belastung der Leber zu verringern, werden normalerweise Beschränkungen für die Verwendung von fetthaltigen, würzigen und salzigen Lebensmitteln eingeführt. Die Grundlage der Ernährung sollten Eiweiß- und Kohlenhydratnahrungsmittel sein.

Der Kaloriengehalt der konsumierten Produkte sollte ausreichen, um die normale Aktivität aufrechtzuerhalten - von 2500 bis 2900 kcal. Bei zeitweiligen Exazerbationen kann jedoch eine strengere Diät mit einem geschätzten Kaloriengehalt von bis zu 2000 kcal eingeführt werden.

Das Essen wird gekocht oder gebacken, ohne zu braten oder zu schmoren. Im Gegensatz zu Diäten bei Magenkrankheiten ist es jedoch nicht erforderlich, die Lebensmittel abzuwischen, mit Ausnahme von Gemüse, das viel Ballaststoffe enthält. Alle Mahlzeiten sollten warm serviert werden, wobei zu heiß oder gekühlt zu vermeiden ist.

Wirkung auf den Körper

Bei kalkhaltiger Cholezystitis in der Gallenblase tritt ein entzündlicher Prozess auf. Es ist mit der Bildung von Gerinnseln belastet - Steinen unterschiedlicher Zusammensetzung.

Meistens basiert die Bildung von Steinen auf Cholesterin: Mit zunehmendem Gallenspiegel kommt es zu Niederschlägen, dh zu Kondensation.

Um eine weitere Entwicklung dieses Verfahrens zu verhindern, wird eine starke Reduzierung der Fettaufnahme vorgeschlagen..

Das Vorhandensein einer erheblichen Menge an Gemüse und Obst im Menü schafft die Voraussetzungen für den Abfluss von Galle und verbessert die Darmfunktion. Kohlenhydrate decken den Energiebedarf.

Vorteile und Nachteile

Der unbestreitbare Vorteil dieser therapeutischen Diät ist die Wirksamkeit - wenn ihre Anforderungen eingehalten werden, bessert sich der Zustand innerhalb weniger Tage.

Eine Verletzung der Ernährung kann zu einer Verschlimmerung und vermehrten unangenehmen Symptomen führen.

Die Grundversion der Diät ist so konzipiert, dass sie lange verwendet werden kann.

Nachteile - die relative Schwierigkeit, es aufrechtzuerhalten: Eine ständige Überwachung ist erforderlich, die Kochmethoden sind streng begrenzt, Sie müssen regelmäßig essen.

Verbotene und erlaubte Produkte

Sollte vermieden werden:

    fettiges Fleisch, Fisch;

Mais (in Form von Getreide oder Dosen);

Hirse, Gerste (in Form von Eiern, Gerste);

Gemüse, das den Magen-Darm-Trakt reizt - Kohl, Radieschen, Radieschen, rohe Zwiebeln, Knoblauch;

Fisch- und Fleischbrühen;

kakaohaltige Süßigkeiten;

Kaffee, starker Tee;

Alkohol kohlensäurehaltige Getränke.

Die Liste der zugelassenen Produkte ist ziemlich beeindruckend, aber einige von ihnen können nur als Teil von Gerichten verwendet werden, die der Kochtechnologie entsprechen.

Tabelle Nr. 5 enthält solche Produkte und Gerichte:

    Kompotte, Tees, Säfte sind akzeptabel, aber nicht sauer;

Backwaren, konnte sich aber (gestern) etwas hinlegen;

fettarme Milchprodukte, Milchprodukte;

Öle - cremig, pflanzlich, aber nicht mehr als 50 g pro Tag;

Huhn, mageres Rindfleisch, Fisch;

Buchweizen, Haferflocken;

Gemüse - Tomaten, Rotkohl, Karotten, Zucchini, Kürbis, Gurken, Rüben, vorzugsweise gekocht;

Früchte, außer sauer;

Eier sind in Form von Omeletts, Aufläufen akzeptabel;

süß: Zucker, Honig, Süßigkeiten, Marmeladen.

Tabelle Nummer 5

FrühstückHerkulesbrei mit Milch, Tee
2. FrühstückAprikoseneintopf, Weißbrotcracker
AbendessenGemüsesuppe mit Sauerrahmdressing, Hühnersouffle, Nudeln, Tee
NachmittagsteeGebackene Früchte
AbendessenBuchweizen, gedämpfte Hühnerfleischbällchen, Beerengelee
Zur NachtNaturjoghurt

FrühstückBuchweizenbrei in Milch, Tee
2. FrühstückHimbeergelee, abgestandenes Weißbrot
AbendessenGemüsesuppe, Fischauflauf, Reis, Tee
NachmittagsteeHüttenkäse mit Zucker und Beeren, Tee mit Minze
AbendessenKürbispudding, Milchtee
Zur NachtNaturjoghurt

Das Volumen der Portionen sollte ausreichend sein, damit nach dem Essen ein leichtes Sättigungsgefühl auftritt und in den Intervallen zwischen den Mahlzeiten kein Hungergefühl auftritt.

Für Männer sind die Portionen natürlich etwas größer, die Anzahl von Fleisch und Fisch nimmt ebenfalls proportional zu.

Empfehlungen für Ernährungsberater

Diese Diät wurde ursprünglich als medizinische Diät entwickelt, daher sollten Sie sie nicht selbst verschreiben.

Es ist durch eine Dominanz von Proteinen und Kohlenhydraten gekennzeichnet, was diese Diät für Menschen mit Nieren- oder Bauchspeicheldrüsenproblemen ungeeignet macht..

Wenn Tabelle Nr. 5 von einem Arzt ernannt wird, müssen Sie seine Anweisungen genau befolgen, da bereits geringfügige Abweichungen von der Ernährung alle Bemühungen zunichte machen können.

Besonders negativ betroffen sind die sogenannten „Pannen“ - eine plötzliche Ernährungsumstellung, zum Beispiel die Verwendung von Würstchen, Süßwaren mit Schokolade, Alkohol.

Eine solche Verletzung kann eine Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis hervorrufen oder den Zustand während der Verschlimmerung dramatisch verschlechtern.

Empfohlene Dauer

Chronische Erkrankungen weisen auf einen längeren Krankheitsverlauf hin. Dies bedeutet, dass die Ernährungsumstellung für eine lange Zeit, manchmal mein ganzes Leben lang, unterstützt werden sollte.

Im Laufe der Zeit kann es zu einer anhaltenden Remission kommen, die Manifestationen der Krankheit verschwinden und der Arzt kann einen erheblichen Teil der Einschränkungen aufheben. Lassen Sie zum Beispiel Fleisch- oder Fischsuppen zu, essen Sie mehr frisches Gemüse und Obst.

Medizinische Diäten sind sowohl ein medizinisches Instrument als auch ein Lebensstil. Aber Sie können das Menü nicht nur mit gesunden, sondern auch köstlichen Gerichten füllen, ohne die Vorschriften der Ärzte zu verletzen, und dann wird die Notwendigkeit, sich auf das Wohl der Gesundheit zu beschränken, nicht mehr so ​​schwer erscheinen.

Ernährung bei kalkhaltiger Cholezystitis

Kalkhaltige Cholezystitis ist eine chronische Erkrankung, die mit der Bildung von Gallensteinen verbunden ist. Diese Formationen können eine glatte oder unebene Oberfläche haben und die Wände der Blase oder der Gallenwege verletzen. Darüber hinaus führen sie häufig zu einer Blockade der Gallenwege, was eine Indikation für eine Operation ist. Die Diät gegen kalkhaltige Cholezystitis wird vom Arzt gemäß den Ergebnissen der Untersuchung verschrieben und kann unterschiedliche Funktionen haben.

Wenn es sich um kleine Formationen handelt, deren Durchmesser die Größe der Gallenwege nicht überschreitet, können sie mit choleretischen Medikamenten entfernt werden. Bei großen Steinen ist es notwendig, den Grad der Gallenbildung zu verringern und deren Resorption zu stimulieren. Allgemeine Prinzipien, die für verschiedene Arten von Cholezystitis geeignet sind, sind in Diät 5 zur Behandlung der Leber und der Gallenwege beschrieben.

Die Entwicklung einer kalkhaltigen Cholezystitis und mögliche Komplikationen

Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase. Es kann sich aus verschiedenen Gründen entwickeln, einen infektiösen oder nicht infektiösen Ursprung haben. Alle Arten von Cholezystitis werden bedingt in zwei Kategorien unterteilt:

  • nicht kalkhaltig - nicht mit der Bildung von Steinen verbunden, entwickelt sich häufig, wenn eine Infektion von der Leber oder dem Darm ausgeht;
  • kalkhaltig - entsteht, wenn Steine ​​die Wände der Gallenblase reizen und Entzündungen verursachen.

Gallensteine ​​können verschiedene Ätiologien und chemische Strukturen aufweisen. Sie bestehen aus Cholesterin oder Pigmenten und können auch gemischt werden. Der Prozess der Steinbildung erfolgt in mehreren Stufen. Erstens ändert sich das Verhältnis der Menge an Cholesterin und seinen Lösungsmitteln - essentiellen Phospholipiden und Fettsäuren -. Dann wird die Galle dicker und sammelt sich in der Blase an, ohne einen freien Abfluss zu haben. Cholesterin kristallisiert zu Steinen verschiedener Größen und Formen. Steine ​​aus Gallenfarbstoffen (Bilirubin) werden auf ähnliche Weise gebildet, aber anstelle von Cholesterin ist ungebundenes Bilirubin die Hauptursache für ihre Struktur.

Akute Cholezystitis, die sich in Kombination mit einer Gallensteinerkrankung (Cholelithiasis) entwickelt, ist eine Gefahr für das Leben und die Gesundheit des Patienten. Steine ​​können die Wände der Gallenblase verletzen, wodurch ihr Inhalt in die Bauchhöhle fließt. Galle ist ein sehr giftiges Konzentrat und kann die Schleimhäute der inneren Organe reizen. Die Perforation der Gallenblasenwand mit einem Stein kann zur Entwicklung einer Bauchfellentzündung führen. Außerdem können große Steine ​​das Lumen der Gallenwege verstopfen und deren Wände verletzen..

Die Rolle der Ernährung bei der Behandlung der Krankheit

Die Behandlung von Cholezystitis ist ein Komplex von Maßnahmen, die notwendigerweise eine Diät implizieren. Der Zustand des Patienten stabilisiert sich, wenn alle Steine ​​vollständig aus dem Lumen der Gallenblase entfernt werden können. In einigen Fällen kann eine Gallensteinerkrankung nur durch eine Operation geheilt werden - Entfernung der Gallenblase. Vor und nach der Operation muss der Patient eine Diät einhalten, die es dem Körper ermöglicht, sich an neue Bedingungen anzupassen.

Eine diätetische Ernährung wird verschrieben, um die Leber und die Gallenblase zu entlasten, Schmerzen und Entzündungen zu lindern und zur Beseitigung von Steinen beizutragen. Einige Lebensmittel benötigen große Mengen an Galle, um sie zu verarbeiten, insbesondere solche, die tierische Fette enthalten. Zu dieser Gruppe gehören auch andere Gerichte, die wegen Cholelithiasis verboten sind. Die Diät sollte auf Nahrungsmitteln basieren, die leicht verdaulich sind und die Leber nicht belasten..

Der Zweck der klinischen Ernährung mit Steinläsion der Gallenblase:

  • Reduzieren Sie den Bedarf an Galle durch die Verwendung von leichten Diätnahrungsmitteln.
  • Verringerung der Gallenviskosität durch Senkung des Cholesterins;
  • Unterstützung der Leber und der Gallenwege mit Proteinen, Kohlenhydraten und Vitaminen;
  • Kontrollieren Sie gegebenenfalls den Ausfluss der Galle (wenn Analysen zeigen, dass sie stimuliert werden kann)..

Bei akuter kalkhaltiger Cholezystitis sind schmerzhafte Empfindungen akut und plötzlich. Der Patient spürt Schwere und Schmerzen im rechten Hypochondrium an der Stelle der Projektion von Leber und Gallenblase. Darüber hinaus können Übelkeit und Erbrechen, Darmstörungen und Fieber auftreten. Während dieser Zeit müssen Sie sorgfältig essen. Es ist besser, alle festen Lebensmittel auszuschließen und sich auf Suppen oder Kartoffelpüree zu beschränken. Diese Maßnahmen helfen, einen Schmerzanfall zu lindern und so schnell wie möglich zum normalen Verlauf zurückzukehren..

Die Grundprinzipien der Ernährung

Die Ernährung bei kalkhaltiger Cholezystitis ist eine einfache Regel, die in Verbindung mit Medikamenten oder zur Vorbereitung auf die Operation verschrieben wird. Die Diät beinhaltet die Einnahme von einfachen hausgemachten Gerichten, die aus einer kleinen Menge von Zutaten bestehen und ohne Fettzusatz zubereitet werden. Ärzte empfehlen, einige einfache Regeln zu befolgen, unabhängig von der Ursache der Cholezystitis und ihrem Stadium:

  • Teilen Sie die tägliche Nahrungsaufnahme in 5-6 kleine Portionen auf.
  • Es ist besser, Lebensmittel in kleine Stücke zu mahlen oder in einem Mixer zu zerdrücken, damit der Körper nicht viel Geld für seine Verarbeitung ausgeben muss.
  • Speisen und Getränke sollten nicht zu heiß oder zu kalt sein.
  • Es ist wichtig, nicht nur die Menge, sondern auch die Qualität der Lebensmittel zu überwachen und alle verbotenen Produkte ausnahmslos abzulehnen.

Gutes Essen mit kalkhaltiger Cholezystitis kann einfach, lecker und gesund sein. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Ernährung eine obligatorische therapeutische Maßnahme ist und für eine schnelle Genesung erforderlich ist. Zusätzlich müssen Sie möglicherweise entzündungshemmende Medikamente, krampflösende Mittel und Probiotika einnehmen, je nach Indikation.

Was kann ich mit Cholezystitis essen??

Die Diät gegen Cholelithiasis und chronische kalkhaltige Cholezystitis zielt darauf ab, das Gewebe der Leber und der Darmschleimhaut wiederherzustellen und den Ausfluss der Galle zu normalisieren. Zulässige Lebensmittel dürfen nicht gebraten werden. Es ist besser, sie im Wasserbad zu kochen oder zu kochen. Fügen Sie bei der Zubereitung von Gerichten keine unbekannten Gewürze hinzu und lagern Sie keine Saucen. Außerdem müssen Sie auf eine große Menge Salz und Zucker verzichten.

Ein Beispielmenü eines Patienten mit kalkhaltiger Cholezystitis besteht aus folgenden Komponenten:

  • Proteinprodukte in Form von magerem Fleisch oder Fisch, gekocht oder gedämpft;
  • Milchprodukte heimischen Ursprungs, ohne Zusatzstoffe und fettarm;
  • Getreide in der Zusammensetzung von Getreide oder ersten Gängen, Getreide kann unter Zusatz einer kleinen Menge Gemüse oder Butter hergestellt werden;
  • Gemüse und Obst (es ist ratsam, sie im Ofen zu backen und in roher Form nur gemäß den Anweisungen des Arztes zu verwenden, da sie den Ausfluss von Galle stimulieren);
  • mit Wasser verdünnte frische Fruchtsäfte (sie müssen zu Hause aus den Früchten gepresst werden, ohne dass Zucker, Farbstoffe, Konservierungsmittel und Aromen zugesetzt werden);
  • gekochtes Eiweiß oder als Teil von Omeletts (es wird nicht empfohlen, mehr als 1 Eigelb pro Tag zu verwenden, da diese eine Cholesterinquelle sind);
  • hausgemachte Trockenfrüchte, zuckerfrei und andere Zusatzstoffe;
  • Pflanzenöle sowie eine kleine Menge Butter (nicht mehr als 30 g pro Tag);
  • fettarmer Hüttenkäse.

Produkte können miteinander kombiniert werden und daraus komplette Gerichte zubereiten. Wenn Sie neue Produkte einführen, müssen Sie Ihr Wohlbefinden sorgfältig überwachen und sie ausschließen, wenn sie Schmerzen verursachen. Darüber hinaus ist es wichtig, in kleinen Portionen fraktioniert zu essen. Übermäßiges Essen führt auch zur Freisetzung von Galle in den Darm und zu einer Verschlechterung des Zustands. Alle Lebensmittelstücke müssen gründlich auf die Konsistenz von Kartoffelpüree gekaut werden, um die Verdauung im Darm zu erleichtern. Es wird auch empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken. Es ist besser, es einige Zeit nach der Hauptmahlzeit zu verwenden und es nicht mit Essen zu trinken. Aus Getränken werden gedünstetes Obst, schwacher Tee, Fruchtgetränke und Gelee gewonnen.

Verbotene Produkte

Richtiges Essen ist wichtig, um sich schnell zu erholen und Exazerbationen vorzubeugen. Wie bei jeder anderen therapeutischen Diät gibt es eine Liste verbotener Lebensmittel, die vollständig von der Diät ausgeschlossen werden müssen. Sie benötigen große Mengen an Galle für die Verdauung, belasten die Leber und können eine weitere Verschlimmerung der Krankheit hervorrufen.

Bei kalkhaltiger Cholezystitis ist es wichtig, auf folgende Gerichte zu verzichten:

  • Fast Food und kohlensäurehaltige Getränke;
  • fetthaltiges Fleisch aufgrund der großen Anzahl feuerfester Fette, schwer verdaulich;
  • roter und gesalzener Fisch sowie Kaviar;
  • Alkohol
  • Zucker in großen Mengen, auch als Teil von Säften;
  • fetthaltiges Fleisch und Fischbrühen, auch können sie nicht zur Zubereitung von Suppen verwendet werden;
  • nach Angaben - frisches Gemüse und süßes Obst;
  • Süßwaren, insbesondere solche, die mit viel Sahne und Zucker hergestellt wurden.

Das Backen aus Weizenmehl darf nicht frisch sein, aber Sie können Cracker herstellen und daraus essen. Blätterteig ist in jeder Form kontraindiziert. Gekaufte Saucen, Gewürze und Mayonnaise können aufgrund ihrer Zusammensetzung schädlich sein, ähnliche hausgemachte Produkte sind jedoch zulässig. Zum Beispiel kann Fleisch für die Nacht im Kefir belassen und morgens im Ofen gebacken werden. Joghurt und andere fettfreie Sauermilchprodukte werden zum Dressing von Gemüsesalaten verwendet.

Die Behandlung von kalkhaltiger Cholezystitis und Cholelithiasis ist ein langer Prozess, aber einige Patienten kommen ohne Operation aus. Es ist möglich, Steine ​​mit Hilfe bestimmter Medikamente aufzulösen und durch die Gallengänge zu entfernen, aber sie sind nur dann wirksam, wenn die Steine ​​klein sind. Große Steine ​​sind ein Hinweis auf die Operation zur Entfernung der Gallenblase. Die richtige Ernährung stabilisiert den Zustand des Patienten und verhindert die Entwicklung von Exazerbationen und Komplikationen. Die Empfehlungen sind nicht sehr streng, aber verbindlich. Einige Produkte (rohe Früchte und einige Beeren) sind je nach Größe der Steine ​​vom Arzt einzeln zugelassen oder verboten.

Kalkhaltige Cholezystitis - was Sie essen können

Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase (GI), die infolge einer Gallensteinerkrankung (Cholelithiasis) auftritt. Steine ​​verhindern das Abfließen von Flüssigkeit, wodurch diese stagniert, was für die Schleimhaut ungünstig ist. Ständige Entzündungsprozesse führen zur Entwicklung einer chronischen Pathologie der Wände der Gallenblase. Diese Krankheit wird als kalkhaltige Cholezystitis bezeichnet. Es erfordert eine ständige Ernährung.

Formen und Symptome

Eine kalkhaltige Cholezystitis führt zu einer Verdickung und Vernarbung der Innenschale des Hausarztes. Seine Wände verlieren ihre Beweglichkeit, was zu einer weiteren Verschlechterung des Abflusses von Galle und dem Auftreten neuer Steine ​​führt. Die Krankheit verläuft in zwei Formen:

  1. Scharf. Es umfasst katarrhalische, gangränöse und phlegmonöse kalkhaltige Cholezystitis. Symptome: Schmerzen im rechten Hypochondrium, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (GIT). Verdauungsstörungen, Durchfall, Blähungen und Übelkeit sind charakteristische Anzeichen der Krankheit. Bei akuter kalkhaltiger Cholezystitis treten schmerzhafte Symptome auf, und die Behandlung erfordert eine strenge Diät.
  2. Chronisch Bei dieser Form ist die Krankheit zunächst asymptomatisch..

Behandlung und Lebensstil

Eine Diät für alle Formen der kalkhaltigen Gallenblasen-Cholezystitis wird verschrieben. Die Therapie umfasst Kräuterpräparate sowie Medikamente, die den Flüssigkeitsausfluss verdünnen und verbessern. Verschreiben und Entleeren des Gallengangs vorschreiben.

Die nicht-chirurgische Behandlung umfasst die Stoßwellentherapie. Wenn eine große Anzahl großer Steine ​​in der Gallenblase des Patienten festgestellt wird, wird eine chirurgische Operation zur Entfernung des Magen-Darm-Trakts vorgeschrieben - eine Cholezystektomie.

Nach der Behandlung der akuten kalkhaltigen Cholezystitis ist es erforderlich, auf körperliche Anstrengung, übermäßigen intellektuellen Stress und Stress zu verzichten. Es ist notwendig, den Tagesablauf zu beachten, um regelmäßig spazieren zu gehen. Versuchen Sie gleichzeitig zu essen.

Allgemeine Ernährungsrichtlinien

Im Falle von Magen-Darm-Trakt- und Lebererkrankungen ist Tabelle Nr. 5 zugeordnet, die zu Sowjetzeiten vom berühmten Arzt-Forscher M.I. Pevzner. Eine Diät gegen kalkhaltige Cholezystitis versorgt die Leber und den Magen-Darm-Trakt mit einer ausgewogenen, vollständigen Diät.

Die fünfte Tabelle enthält das folgende Nährstoffverhältnis:

  • 100 g Protein, 90 g Fett, 450 g Kohlenhydrate pro Tag.
  • Kaloriengehalt - von 2 bis 2,5 Tausend kcal.
  • Salz ist auf 6-8 g begrenzt.
  • Freie Flüssigkeitsaufnahme - mindestens 1,5 l.

Bei kalkhaltiger Cholezystitis müssen Sie fraktioniert (5-6 mal täglich) mit einer Begrenzung der Portionsgröße (bis zu 200 g) essen. Häufige Mahlzeiten wirken gegen Stagnation der Galle. Das Essen sollte Raumtemperatur haben, nicht sehr heiß, nicht zu kalt.

Zum mechanischen Schutz des Magens werden Gerichte mit einer halbflüssigen Konsistenz zubereitet, das Essen wird gemahlen. Kochen und Dämpfen, Backen und Schmoren sind erlaubt..

In chronischer Form

Die Ernährung des Patienten bei akuter und chronischer kalkhaltiger Cholezystitis variiert. Mit einer latenten Form wird dem Patienten die Hauptversion von Tabelle Nr. 5 gezeigt. Es ist erlaubt, Essen zu backen und zu schmoren, Süßigkeiten in einer kleinen Menge zu konsumieren. Die Diät kann 1,5-2 Jahre lang befolgt werden, ohne die Gesundheit zu beeinträchtigen.

Während der Exazerbation

Akute kalkhaltige Cholezystitis deutet auf eine Diät Nr. 5B (entzündungshemmend) hin. Die chemische Zusammensetzung der Diät:

  • 65 g Protein, 50 g Fett, 250 g Kohlenhydrate pro Tag.
  • Kalorienreduzierung auf 1700 kcal.
  • Die Flüssigkeitsaufnahme stieg auf 2,5 l.

Mahlen Sie das Fleisch zu Hackfleisch, mahlen Sie den Fisch. Sie verwenden Getreidesuppen und zähflüssiges Getreidepüree, Hüttenkäse, Cracker. Sie trinken Brühe aus wilder Rose, sie ist reich an Vitamin C, schwach gebrühtem Tee, Kompott und Säften.

Braten und Schmoren wird nicht empfohlen, die Verdauungsorgane sind so gut wie möglich geschützt. Eine ungefähre Diät besteht aus gekochten und Dampfschalen von weicher, halbflüssiger Konsistenz, püriert.

Ausgewählte Produkte

Die Diät gegen Cholezystitis begrenzt einfache Kohlenhydrate, eliminiert scharfe und schwere Lebensmittel. Die zulässige Liste enthält:

  • mageres Fleisch (Geflügel, Rindfleisch, Kalbfleisch, Kaninchen, Wild);
  • fettarmer Süßwasser- oder Seefisch, Meeresfrüchte;
  • Buchweizen, Reis, Perlgerste, Herkules, Nudeln;
  • nicht saure Früchte (außer Zitrusfrüchte);
  • Gemüse nach dem Kochen;
  • Melone, Wassermelone, Beeren (unerwünschte Säure - Preiselbeeren, Preiselbeeren);
  • Magermilch- und Sauermilchprodukte (einschließlich milder Käse);
  • Eier
  • Trockenmehlprodukte (Cracker, Kekse);
  • ungesüßte natürliche Säfte aus Obst und Gemüse;
  • Tee, Abkochungen von Kräutern und Hagebutten, Kompott, Mineralstillwasser;
  • "Gesunde" Süßigkeiten - Marshmallows, Süßigkeiten, Gelee, Honig, Marmelade;
  • Butter;
  • getrocknete Früchte.

Diese Liste ermöglicht es Ihnen, eine physiologisch vollständige, ausgewogene Ernährung zu erstellen.

Unerwünschte Produkte

Nicht empfohlene Lebensmittel, die eine verstärkte Trennung der Galle fördern, sowie gebratene und kalorienreiche Gerichte. Verboten sind:

  • die meisten Mehlprodukte;
  • mageres Fleisch (Schweinefleisch, Lammfleisch), roter Kaviar und öliger Seefisch;
  • Gerichte mit scharfen Gewürzen und Gewürzen;
  • geräuchertes Fleisch, Konserven, Marinaden, Würstchen (außer gekochte Diät), Würste, Würste;
  • feste tierische Fette wie Schmalz;
  • Hülsenfrüchte: Bohnen, Erbsen, Linsen;
  • Pilze;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • Samen, Nüsse;
  • heißes Gemüse (Zwiebel, Knoblauch, Radieschen);
  • gefrorene Desserts: Fruchteis, Eis;
  • starker Tee, Kaffee;
  • Sauerampfer, Spinat;
  • Produkte, die Kakaobohnen enthalten;
  • Magermilch, Sahne, Sauerrahm und Hüttenkäse.

Starke Getränke mit einer Diät Nummer 5 dürfen nicht getrunken werden. Ausnahmsweise erlauben sie im Urlaub ein Glas trockenen oder halbtrockenen Wein.

Bei der Gallensteinkrankheit (GLC) verbietet die Ernährung die Verwendung von Nahrungsmitteln mit hohem Cholesterinspiegel, da sonst eine chronische kalkhaltige Cholezystitis akut werden kann.

Es werden Menüs für die Woche erstellt, in denen versucht wird, Protein- und Kohlenhydratgerichte zu wechseln. Sie können in Ihrer Ernährung kreativ sein und die grundlegenden Empfehlungen der fünften Tabelle befolgen. Ernährungswissenschaftler empfehlen, täglich nachts Milchprodukte zu konsumieren, die die Mikroflora des Magen-Darm-Trakts unterstützen.

Video

Ernährung bei kalkhaltiger Cholezystitis und Produktempfehlungen

Kalkhaltige Cholezystitis ist ein entzündlicher Prozess in der Gallenblase mit der Bildung von Steinen, die zu einer Verstopfung des Gallengangs führen. Ein wichtiger Punkt bei der Behandlung von kalkhaltiger Cholezystitis ist die diätetische Ernährung gemäß Tabelle Nr. 5 und 5 g, die genau eingehalten werden muss. Durch die richtige Ernährung werden Schmerzen und Entzündungen reduziert, die Entwicklung und das Wachstum von Steinen werden gestoppt.

Allgemeine Grundsätze der Ernährung

Die Grundlage für eine richtige Ernährung mit kalkhaltiger Cholezystitis ist eine Verringerung der fetthaltigen Lebensmittel. Lipotrope Substanzen (Rindfleisch, Hühnerei, fettarmer Fisch), Ballaststoffe und Pektin sollten bevorzugt werden.

Die Einhaltung einer Diät gegen kalkhaltige Cholezystitis ermöglicht es Ihnen:

  • die Produktion von Galle zu normalisieren;
  • Schmerzen im betroffenen Organ lindern;
  • Stagnation der Galle verhindern.

Allgemeine Grundsätze während der Diät mit chronischer kalkhaltiger Cholezystitis halten sich strikt an die vorgeschriebenen Maßnahmen:

  • Mahlzeiten zu bestimmten Zeiten in kleinen Portionen, aber die Anzahl der Mahlzeiten sollte auf fünf bis sechs Mal pro Tag erhöht werden;
  • eine Abnahme des Salzes in der Diät;
  • alkoholhaltige Getränke sind streng kontraindiziert;
  • Essen sollte warm sein (25 - 55 Grad).

Auf eine Notiz! In Abwesenheit von Appetit sollte nicht mit Gewalt gegessen werden.

Die folgenden Empfehlungen sollten für den Tag befolgt werden:

  • Beschränkung von Kohlenhydratnahrungsmitteln auf 4 gr. pro 1 kg Patientengewicht;
  • Fette bis 1 gr. pro kg Gewicht;
  • Erhöhung des Proteins auf 1,5 g. pro kg Gewicht.

Auf eine Notiz! Essen kurz vor dem Schlafengehen kann sich negativ auf Ihre Gesundheit auswirken..

Gemäß den Empfehlungen beginnt die Galle zur richtigen Zeit und in der richtigen Menge zu produzieren..

Ausgewählte Produkte

Eine Diät gegen akute und chronische Cholezystitis sollte für lange Zeit ein Teil des Lebens sein. Dies hilft, ein Wiederauftreten des pathologischen Zustands zu vermeiden. Der Assistent ist eine Liste der Produkte, die zum Verzehr zugelassen sind:

  • Früchte (süße Äpfel, Melonen, Bananen usw.);
  • Eier (vorzugsweise Wachteln);
  • Magermilchprodukte und Milch;
  • Chicoree;
  • Öl (vorzugsweise Oliven);
  • magere Fleischprodukte;
  • fettarme Fischarten;
  • Blumenkohl;
  • frisches Gemüse, ausgenommen Kohl;
  • Hagebuttenbrühe, Gelee, Kompott, schwacher Tee;
  • Getreide (Buchweizen, Haferflocken, Grieß, Reis);
  • Kürbis- und Sonnenblumenkerne;
  • Mousse, Marshmallows.

Verbotene Produkte

Die folgenden Produkte werden während der Verschlimmerung der kalkhaltigen Cholezystitis von der Ernährung ausgeschlossen:

  • alkoholhaltige Getränke, einschließlich alkoholarm;
  • fettiges Fleisch, Geflügel und Fisch;
  • Hülsenfrüchte;
  • Rettich, Spinat, Sauerampfer, Knoblauch;
  • Konserven und geräucherte Produkte;
  • Fischkaviar;
  • Marinade und scharfe Saucen;
  • Gewürze und Essig;
  • Muffin;
  • Eiscreme;
  • Fast Food und Fertiggerichte;
  • gebratenes und scharfes Essen;
  • saurer und frischer Kohl (mit Ausnahme von Blumenkohl);
  • Nüsse
  • Honig;
  • Zitrusfrüchte;
  • Würste;
  • Kaffee und Kakao;
  • Pralinen und Pralinen;
  • Pilze.

Wichtig! In der täglichen Ernährung sind 70 g erlaubt. Zucker und bis zu 1 EL. l Salz-.

Ungefähre Ernährung

Ernährungswissenschaftler mit kalkhaltiger Cholezystitis bieten eine große Anzahl von Gerichten und deren Kombinationen an, damit die Speisekarte abwechslungsreich und ausgewogen ist.

Trotz der langen Liste von Einschränkungen können Sie aus den erlaubten Lebensmitteln leckere und gesunde Lebensmittel zubereiten. Wenn Sie sich an die richtige Ernährung halten, können Sie ein ungefähres Wochenmenü erstellen.

Probendiät für fünf Mahlzeiten pro Tag.

Frühstück (Optionen)

  1. Buchweizen-Getreidebrei, geriebene getrocknete Früchte (Pflaumen, getrocknete Aprikosen).
  2. Joghurt ohne Konservierungs- oder Zusatzstoffe, ein paar Löffel Fruchtpüree.
  3. Gedämpftes Omelett mit 4 Wachteleiern, geriebenes gedämpftes Gemüse.

Optionen zum Mittagessen

  1. 200 ml weißer Tee, 50 gr. ungesüßte Kekse.
  2. Hüttenkäse-Auflauf oder fettarmer Hüttenkäse, Trockenfruchtkompott.
  3. Blätterteigpastete mit Huhn, Apfelsaft.

Mittagessen (Optionen)

  1. Gemüsesuppe (gerieben), gekochte Hühnerbrust mit Reis, Tee mit Zitrone.
  2. Kartoffelpüree mit gedämpftem Fisch, Kürbiskaviar, Weizenbrot, Fleischbällchensuppe, Hagebuttenbrühe.
  3. 200 gr. gekochtes Fleisch, Salat mit Lachs, Perlgerstensuppe mit Gemüse, Kompott.

Zum Mittagessen können Sie auch Gemüsesuppe mit Käsekoteletts kochen:

  • Wasser - 2,5 l;
  • Paprika - 1 Stk.;
  • 5 Kartoffeln;
  • fettarmer Käse - 100 Gramm;
  • Ei - 1 Stk.;
  • Rübenzwiebel - 1 Kopf;
  • Mehl - 100 Gramm;
  • Grün.

Den Käse reiben und mit Mehl, Ei und Kräutern mischen. Eine halbe Stunde an einem kühlen Ort reinigen. Das Gemüse hacken und in kochendes Wasser geben. 15 bis 20 Minuten kochen lassen. Die Käsefleischbällchen formen und zur Gemüsebrühe geben. 10 - 15 Minuten kochen lassen, gehackte Kräuter hinzufügen. Fügen Sie nach Geschmack Salz hinzu, aber denken Sie daran, dass Salz gegen Cholezystitis auf ein Minimum reduziert werden sollte..

Eine weitere Option zum Mittagessen bei Cholezystitis ist das Fischsoufflé. Sie können Filets von Meeresfischen weißer Sorten (Seehecht, Heilbutt, Kabeljau) nehmen. Fisch kochen, in einem Mixer mahlen. Fügen Sie das Eigelb, ein wenig Milch und Butter zur Fischmasse hinzu. Fügen Sie ein wenig Salz hinzu und kneten Sie gründlich. Das Weiß separat schlagen und zum gehackten Fisch geben. Die resultierende Masse in einen Behälter geben. Im Ofen backen.

Snackoptionen

  1. Obstsalat, Kissel.
  2. Naturjoghurt mit Beerenpüree, Tee.
  3. Gebackener Kürbis, Gelee.

Abendessen (Optionen)

  1. Kürbisbrei, Gelee.
  2. Makkaroni und Käse, Tee.
  3. Fruchtpilaf, Tomatensaft.

Zum Abendessen können Sie auch Reis mit Gemüse kochen:

Zerkleinern Sie das Gemüse. Wenn ein Ernährungsberater dies zulässt, leicht in Olivenöl anbraten. Wenn nicht, Reis und Gemüse mischen, Wasser hinzufügen und bei schwacher Hitze köcheln lassen. Wenn Sie fertig sind, mit Kräutern bestreuen.

Die Diät während der Diät kann mit leichten Suppen, gefüllt mit Paprika, faulen Knödeln, Obstsalaten, verschiedenen Gelees, Gemüse- und Beerensäften, getrockneten Obstkompotten variiert werden.

Chronische kalkhaltige Cholezystitis erfordert eine strenge Diät. Selbst während der Remissionszeit lohnt es sich nicht, Gerichte aus unerwünschten Produkten zu essen, um einen Rückfall zu vermeiden. Im Gegenteil, es ist notwendig, die Ernährung mit Gerichten mit hohem Nährwert anzureichern. Denken Sie daran, dass Sie bei Cholezystitis nur durch Kochen, Kochen oder Schmoren kochen können und das Geschirr warm serviert werden sollte.

  • Diplom in "Allgemeinmedizin (Allgemeine Medizin)", Saratov State Medical University (1992)
  • Aufenthalt in Therapie, Saratov State Medical University (1994)

Es Ist Wichtig, Über Durchfall Wissen

Schmerzen hinter dem Brustbein und ein brennendes Gefühl im Hals und in der gesamten Speiseröhre sind ein Zeichen von Sodbrennen. Es erscheint aufgrund des unnatürlichen Werfens von Flüssigkeit und Nahrungsmitteln, die im Magen enthalten sind, in den Mund und die Speiseröhre.

KrankheitsentwicklungProlaps ist der Prolaps eines Teils des Magens in die Brusthöhle.